Samstag, 3. Januar 2015

Rezension: Tschick - Wolfgang Herrndorf



  • Originaltitel: Tschick
  • Deutscher Buchtitel: Tschick
  • Autor: Wolfgang Herrndorf
  • Verlag: rororo
  • Preis: 8,99 Euro
  • Seitenanzahl: 256 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 1. März 2012

Klappentext

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.


Meine Meinung

Da meine Mutter und ich am 19. Januar in das Theaterstück von Tschick gehen, wollte ich das Buch davor noch gerne lesen. Ich hätte dieses Buch sonst wahrscheinlich nicht gelesen, weil ich Bücher die in Deutschland spielen einfach nicht mag. So war es bei diesem Buch leider auch. Ich mag es einfach lieber Roadmovies zu lesen, die in Kanada spielen und nicht in der Deutschen Provinz. Außerdem hat mich der Anfang von dem Buch leider auch nicht angesprochen und es hat sich für mich eher wie eine Schullektüre angefühlt und nicht wie ein cooles Roadmovie. Ich war schon kurz davor, das Buch zur Seite zu legen als es mich dann doch noch angesprochen hat. Irgendwann in der Mitte konnte ich mich mit den Personen besser identifizieren und auch das Buch an sich wurde einfach besser. Ich finde die Geschichte an sich ist eine wirklich gute Idee und auch die Personen die darin vorkommen sind gut gelungen, da sie nicht verschiedener sein könnten. Allerdings hat mir irgendwann die Spannung gefehlt und ich hätte mir mehr Informationen über Tschick gewünscht (was mit seinen Eltern ist, warum er trinkt...). Ich freue mich trotzdem schon auf das Theaterstück und bin gespannt, wie sie dieses umsetzen werden.

Fazit

Da ich zu den wenigen gehöre denen dieses Buch nicht zu 100 Prozent gefallen hat, glaube ich, das es einige Leser da draußen gibt, denen dieses Buch bestimmt sehr gut gefällt. Ich würde auch nicht sagen, dass es ein schlechtes Buch war. Ich gehöre einfach zu den Lesern, die Spannung brauchen und diese hat mir in dem Buch leider gefehlt. 

Dieses Buch wird von mir deshalb mit einer 3+ bewertet.

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    Oh wie schön, wenn ich das Theaterstück sehen würde, dann würde ich wahrscheinlich auch vorher noch das Buch lesen ^^ Ich hatte das Buch schon mal auf dem SuB, habe es dann aber aussortiert, weil es mich nicht besonders angesprochen hat. Mir ist es meistens recht egal wo ein Buch spielt, aber es spielt in China oder so, das ist nicht so meins. Vielleicht sollte ich Tschick doch irgendwann nochmal eine Chance geben.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Hey!:)
    Ich hätte es ja wahrscheinlich auch nicht gelesen, wenn ich nicht in das Theaterstück gehen würde^^
    Das Buch ist ja nicht dick, du kannst es ja mal versuchen, vielleicht spricht es dich ja an!:)
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,

    jetzt musste ich natürlich auch gleich mal in deinem Blog stöbern und hab mich auch gleich mal als Leserin eingetragen. Wie konnte ich auch widerstehen, bei diesem zauberhaft köstlichen Header ^__^

    "Tschick" habe ich vor einigen Jahren auch in der Schule gelesen und ich glaube, dieser Roman polarisiert einfach die Leser. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, Grauzonen gibt es kaum ;) Ich gehöre zur ersten Sorte, aber ich mag Herrndorf einfach generell als Autor sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)
      Danke, das freut mich total! :3
      Ich habe es, nachdem ich es für mich alleine gelesen habe, auch nochmal
      in der Schule gelesen und dort hat es mir dann schon um einiges besser gefallen!
      Ich habe die Charaktere danach einfach besser verstanden und vieles erschien mir logischer.
      Demnach würde meine Bewertung jetzt auch besser ausfallen :)
      Liebe Grüße!:)
      Anna

      Löschen